StartKontaktImpressum Drucken

Die Herstellung des Old-Gamundia Whisky

Die Herstellung unseres Old Gamundia Whiskys baut auf die jahrzehntelange Erfahrung mit der Destillation von Obstbränden. Hier gilt, ein Produkt kann nur so gut werden wie die Früchte die verarbeitet werden. Deshalb verarbeiten wir für den Old Gamundia Whisky nicht irgend ein Standardmalz sondern verwenden eine für uns speziell hergestellte Malzmischung aus verschiedenen Malzsorten wie Gerstenmalz, Rauchmalz, Karamellmalz etc. einer kleinen fränkischen Mälzerei.


Nach dem Schroten in unserem Betrieb wird die Stärke des Malzes mit einem Enzym zu vergärbarem Zucker aufgeschlossen und anschliessend mit speziellen Hefen vergoren. Sofort nach Beendigung der etwa dreitägigen Gärdauer destillieren wir die Maische. Hier fliessen nun die Erfahrungen von Ulrich Kothe  als Brennereihersteller mit ein, die Anlage auf der wir destillieren wurde speziell für die Whisyherstellung konstruiert und gebaut.

Der Rohwhisky wird auf etwa 60%/vol eingestellt und anschliessend in neue Fässer aus amerikanischer Weißeiche gefüllt bis die Farbe und Tannine unseren Wünschen entsprechen. Danach reifen die Whiskys bis zur Reifedauer von mindestens drei Jahren in gebrauchten Sherryfässern die dem Whisky eine unvergleichliche Note verleihen.